<<<  Aktionen
 
 
Gesundheitsfördernde Landschaften - Paysage à votre santé
 
Aktion zur Förderung der Gesundheit durch Landschaft
Mit der 2006 gestarteten neuen Aktion «Paysage à votre santé» haben die SL und die Ärztinnen und Ärzte für Umweltschutz (Aefu) erstmals den Zusammenhang zwischen Landschaft und Gesundheit wissenschaftlich aufgezeigt.

Die Abteilung für Gesundheitsforschung des Instituts für Sozial- und Präventivmedizin (ISPM) der Universität Bern hat 2007 unter der Leitung von Prof. Thomas Abel erstmals eine breit angelegte Übersichtsstudie zu den Zusammenhängen von Landschaft und Gesundheit erstellt (Studie auf unserer Homepage). Die in Fachkreisen sehr beachtete Studie zeigt, dass sich Landschaft umfassender auf Gesundheit auswirkt als bislang angenommen: Der Zugang zu Grünräumen, bewegungsfreundliche Städte, soziale Treffpunkte im Freien und Waldkindergärten wirken günstig auf die Gesundheit der Bevölkerung. Grünräume, Stadtparks, Gewässer, Wälder, Stadtquartiere etc. prägen die physische, psychische und soziale Gesundheit von Kindern und Erwachsenen.

Unser Projekt möchte anhand dieser Studie konkrete Umsetzungsvorschläge für die Gemeinden erarbeiten. Dabei werden zahlreiche Vorträge gehalten und Veranstaltungen durchgeführt. Bereits konnten in Köniz BE und Scuol GR Umsetzungsprojekte durchgeführt werden. So konnte im Projekt Köniz zusammen mit dem Quartierleist Liebefeld ein eigentlicher „Gesundheits-Check“ für das Quartier mit zahlreichen Massnahmen erarbeitet werden. In Scuol basieren die Projekte auf der Auswahl von „Promenaden“ als Gesundheitswege. Ab 2010 sind verschiedene Vorträge und die Erarbeitung eines Leitfadens für die Gemeinden geplant. Weitere Zusammenarbeiten bestehen mit der Stadt Zürich und dem Projekt „Dialog Gesundheit“ in Zollikofen BE.


 



     
 
 
 Liebefeld_Gesundheit 2009
 PM_Liebefeld November 2009
 Gesundheit fördern Landschaft gestalten 2015