Stiftungszweck
Ziele
Weshalb überhaupt Landschaftsschutz?
Arbeitsweise der SL
Stiftungsorgane
Gönnerverein
Geschäftsstelle
Statuten
 
   
  Die Stiftung Landschaftsschutz Schweiz SL wurde 1970 von der Pro Natura, dem Schweizer Heimatschutz, der Schweizerischen Vereinigung für Landesplanung, dem Schweizer Alpen-Club (SAC) und dem Schweizer Tourismus-Verband gegründet.
Die SL ist eine gemeinnützige Stiftung und hat keine kommerziellen Zwecke.
   
     Stiftungszweck und Ziele der SL:
 

Die Stiftung Landschaftsschutz Schweiz SL strebt die Erhaltung, Pflege und Aufwertung der schützenswerten Landschaft in der Schweiz an. Sie verfolgt dieses Ziel, in dem sie die natürlichen und kulturellen Werte der Landschaft sichert, fördert und wiederherstellt.

   
     Die Ziele im einzelnen sind:
 
1. Schutz und Pflege von naturnahen Landschaften, die von besonderen Naturwerten und traditioneller Bewirtschaftung geprägt sind.
2. Ökologische Aufwertung ausgeräumter Landschaften.
3. Erhaltung der Erholungsqualität unserer Landschaften.
4. Förderung der Wahrnehmung und Gewichtung der ideellen Werte der Landschaften.
5. Bestmögliche Landschaftsschonung bei der Planung und Erstellung von Bauten und Anlagen.
6. Vermeidung unbedachter Eingriffe in Landschaften. Die SL übernimmt dabei mit Hilfe des Verbandsbeschwerderechtes eine Art «Anwaltsfunktion für die Landschaft».
   
     Weshalb überhaupt Landschaftsschutz?
 

Der Landschaftsschutz fördert eine nachhaltige Entwicklung, die eine hohe Lebensqualität des Menschen mit einer hohen Lebensqualität der Natur verbindet. Die Erhaltung unserer geschichtsträchtigen Kulturlandschaften dient der Bewahrung von Erlebnisqualität und kultureller Identität. Landschaftsschutz wird somit zu einer wichtigen Kulturaufgabe des Menschen. An der Qualität der Landschaftsräume wird seine gesellschaftliche und wirtschaftliche Leistung gemessen.

   
     Arbeitsweise der SL
 

Die SL verfolgt ihre Stiftungsziele vor allem mit Beratungen, Gutachten, Schulungen, Publikationen und Projektarbeiten. Dabei arbeitet die SL eng mit Behörden und Organisationen zusammen, die sich mit dem Naturschutz, dem Ortsbild- und Denkmalschutz, dem Tourismus, der Raumplanung und der Regionalpolitik befassen.

Die SL meldet sich überall dort zu Wort, wo landschaftliche Werte auf dem Spiel stehen und sucht bei Bauvorhaben zusammen mit Eigentümern und Behörden landschaftliche Verbesserungen. Als «letztes Ventil» muss auch ab und zu vom Beschwerderecht Gebrauch gemacht werden. Darüber hinaus setzt sich die SL mit Tagungen, Ausstellungen und Beiträgen in Fachzeitschriften, Tageszeitungen und elektronischen Medien für die Belange der Landschaft ein.

Ein wichtiges Tätigkeitsfeld der SL ist die Projektarbeit: Die 7köpfige Geschäftsstelle engagiert sich bislang in zahlreichen Projekten zur Erhaltung der landschaftlichen Reichtümer.

   
     Der Stiftungsrat
  Der Stiftungsrat, die Geschäftsstelle sowie der Gönnerverein mit Mitgliederversammlung und Vorstand stellen insgesamt die Stiftung Landschaftsschutz Schweiz SL dar.
 

Der Stiftungsrat unter dem Präsidium von Herrn Nationalrat Kurt Fluri steht der Geschäftsstelle vor.

Zur Zeit sind folgende Personen im Stiftungsrat vertreten:


 
Kurt Fluri, Nationalrat / Stadtpräsident Solothurn (Präsident)
Lukas Bühlmann, Vertreter der Schweizerischen Vereinigung für Landesplanung VLP, Bern (Vizepräsident)
Heinz Aebersold, Leiter der technischen Abteilung des SAB, Brugg
Robert Cramer, Ständerat, Genf
Beat Flach, Nationalrat, Auenstein
Erika Forster-Vannini, ehem. Ständerätin, St. Gallen
Barbara Gisi, Vertreterin des Schweizer Tourismus-Verbandes STV, Bern
Beat Jans, Nationalrat, Basel
Werner Luginbühl, Ständerat, Krattigen
Frank-Urs Müller, Vertreter des Schweizer Alpen-Club SAC, Rüttenen
Pierre-Alain Rumley, Titularprofessor für Raumplanung und Städtebau Universität Neuchâtel, Couvet
Adrian Schmid, Vertreter des Schweizer Heimatschutzes SHS, Zürich
Cristiana Storelli, Architektin, Bellinzona
Adrian Verdun, Leiter UBS AG Region Bern, Bern
Heidi Z`graggen, Regierungsrätin Kanton Uri, Erstfeld
   
     Die Geschäftsstelle in Bern
 

 

 
Raimund Rodewald
Dr. phil. Biol., Dr. h.c. iur., Geschäftsleitung, politische Arbeit, Öffentlichkeitsarbeit, Projekte und Aktionen (100%)
Roman Hapka
lic. ès sc. hum. / Master Idheap, stv. Geschäftsleiter, verantwortlich für die welsche Schweiz (Romandie), politische Arbeit, Öffentlichkeitsarbeit, Projekte und Aktionen Romandie (80%)
Franziska Grossenbacher
MSc, Geographin, politische Arbeit, Öffentlichkeitsarbeit, Projekte (60%)
Karina Liechti
Dr. phil. nat., Geographin, wissenschaftliche Arbeiten, Projekte (50%)
Nicolas Petitat
dipl. sc. nat., Projekte Romandie, Aktionen (60%)
 Josef Rohrer
Dr. phil., lic. iur., wissenschaftlicher Mitarbeiter / Projektleiter (40%, ehrenamtlich)
Matthias Rapp
Dr. phil. dipl. Ing. ETH, wissenschaftlicher Mitarbeiter / Experte (40%, ehrenamtlich)
Judith Hüppi
Leitung Administration, Natur- und Umweltfachfrau mit eidg. FA (80%)
Margrit Wittwer-Boos
Administration (80%)
Urs Mataré
Buchhaltung (externes Mandat)
   
     Der Gönnerverein
 

Statutengemäss bezweckt der Gönnerverein, der SL Beiträge zur Erfüllung ihrer Aufgaben und zur Äufnung des Stiftungsvermögens zu leisten.

Dem Vorstand des Gönnervereins gehören ein bis zwei Mitglieder der Gründerorganisationen, drei Mitglieder vom Stiftungsrat sowie sieben Mitglieder aus Politik und Wirtschaft an. Präsident ist Sergio Zanelli.

Der Gönnerverein wird vom Bund, Kantonen, Gemeinden, Privatunternehmungen, Gönnerinnen und Gönnern sowie von Einzelmitgliedern unterstützt. Werden auch Sie Mitglied!

Protokoll der Mitgliederversammlung des Gönnervereins vom 31. Oktober 2014