Aktuell
 
 
 
Isenthaler Wildheulandschaft – Landschaft des Jahres 2016
Die SL zeichnet zum sechsten Mal eine «Landschaft des Jahres» aus

Der Preis geht an die Isenthaler Wildheuer für ihr sportliches Wirtschaften in einer vertikalen Kulturlandschaft.
In vorbildlicher Weise sind sie mit Leidenschaft und Können auf den "Wildiflächen" tätig und erhalten somit eine bedrohte Kulturlandschaft mit langer Geschichte und grossem Identifikationsgehalt.

Die Verleihung fandam Samstag, 13. August 2016 auf Gitschenen UR statt.
Am Vortag, 12. August 2016 wurde um 14.00 Uhr im Schulhaus in Isenthal UR die Tagung zum Thema «Wildheulandschaft – ein spektakuläres Natur- und Kulturgut mit Zukunft!» durchgeführt.

Die Fotos der Dokumentation können bei der SL per Mail mit Angabe der Bestellnummer angefordert werden: info@sl-fp.ch

 



 
 Programm_Wildheulandschaft.pdf
 PC_Wildheulandschaft_LdJ2016.pdf
 Dokumentation Wildheulandschaft 12.8.16
 
Kulturlandschaften der Schweiz – Charakterisierung und Identifikation
Fachseminar der SL vom 8./9. September 2016 auf dem Monte Verità

Die Erhaltung und Entwicklung der Kulturlandschaften ausserhalb der Schutzgebiete benötigen in der Praxis neue Instrumente und konkrete Inhalte. Das Seminar richtet sich an Fachleute im Bereich Landschaftsplanung und -architektur, an Mitarbeitende von Fachinstituten, an Behördenvertreter, an Verantwortliche der Naturpärke sowie an ein weiteres interessiertes Publikum.

Anmeldung bis 29. Juli 2016.

 



 
 Programm_Monte_Verita.pdf
 Anmeldetalon_Monte_Verita.pdf
 
Ein neues Buch der SL: ‹Arkadien - Landschaften poetisch gestalten›

Raimund Rodewald, Geschäftsleiter Stiftung Landschaftsschutz Schweiz, und Köbi Gantenbein, Chefredaktor und Verleger Hochparterre, haben zum Thema Arkadien ein Buch herausgegeben. Zwanzig Persönlichkeiten mit Bezug zur Schweiz haben sie eingeladen, in Interviews und Essays ihr persönliches Arkadien zu erkunden. Mit ihrem ‹Plädoyer für eine Poesie des Raumes› rufen die Herausgeber zu einem Aufbruch nach Arkadien auf. Das Lesebuch mit stillen Fotos von Alexander Jacquemet richtet sich an Politiker und Planerinnen, Behördenvertreter und Architekten, öffentliche und private Bauherrschaften und an alle Landschaftsfans.

Vernissagen:
23. August 2016, 20.00 Uhr im Naturmuseum Luzern
31. August 2016, 19.00 Uhr im Kunstmuseum Chur
4. September 2016, 20.30 Uhr im Hotel Regina Mürren BE


Zu bestellen bei Hochparterre


 



 
 Medienmitteilung Arkadien
 
Interaktive Karte der Windpark-Planungen in der Schweiz
Die interaktive Karte zeigt auf, wo überall in der Schweiz und im unmittelbar angrenzenden Ausland Windpärke geplant oder projektiert werden. Die Karte stützt sich auf eine gemeinsame Informationsplattform der sechs Umweltorganisationen Pro Natura, WWF, SVS/Birdlife Schweiz, SL, Helvetia Nostra und mountain wilderness sowie des Schweizer Alpen-Club SAC, in welcher die öffentlich verfügbaren Daten der Windenergieplanungen registriert, ausgetauscht und laufend aktualisiert werden.


de.windparkkarte.ch

 



 
 PM_Windparkkarte_31.5.16
 
Festakt zur Einweihung der neuen Brücke von Christian Menn in Loco TI
Die SL freut sich über den Abschluss ihres langjährigen Projektes zur Restaurierung der Via delle Vose, eines historischen Verkehrsweges von nationaler Bedeutung, der das Centovalli mit dem Val Onsernone verbindet. Prunkstück ist die neue Brücke über den Isorno in Loco, die von Christian Menn entworfen wurde. Am 3. April 2016 fandein grosser öffentlicher Festakt statt.

 



 
 Programma Inaugurazione Via delle Vose
 
Wasserfälle – ein aktuelles Forschungsprojekt der SL
In der Schweiz dürften bis zu 70 Prozent aller Wasserfälle durch die Wasserkraftnutzung verloren gegangen sein. Im Rahmen eines Forschungsprojekts untersucht die SL in Zusammenarbeit mit dem Institut für Natur-, Landschafts- und Umweltschutz (NLU) der Universität Basel sowie in Zusammenarbeit mit dem Geographischen Institut der Universität Zürich die ökologischen und soziokulturellen Leistungen von Wasserfällen. Hierzu wurde eigens eine kriteriengestützte Methodik zur Landschaftsästhetik von Wasserfällen entwickelt, die an über zehn Wasserfällen getestet wurde.

Im Rahmen von vier Masterarbeiten wurden weitere soziokulturelle Leistungen von Wasserfällen erörtert. Weiter wird die Artenvielfalt an sechs Wasserfällen erhoben. Dabei werden die Organismengruppen Moose, Flechten, Gefässpflanzen und Schnecken bearbeitet.

Diese Ergebnisse liefern eine Grundlage, um landschaftlich und ökologisch wertvolle Wasserfälle und ihre Umgebung zu schützen. Das Projekt wird durch die Bristol-Stiftung finanziert und 2015 publiziert.

Sehr empfehlenswert ist zudem der soeben publizierte und von der SL unterstützte Fotoband «Wasserfall» von Giro Annen (Fr. 50.-, Bestellungen nehmen wir gerne entgegen).